Nehmen Sie sich die Zeit und erkunden Sie die uckermärkischen Seen im „Schnecken-” oder besser: Pferdewagentempo. Sie werden erstaunt sein, wie viel mehr sich in dieser Landschaft verbirgt, was man aus einem Auto - selbst langsam gefahren - niemals sehen würde. Nicht nur die am Wegesrand gelegenen Sehenswürdigkeiten machen diese Fahrt zu einem spannenden Erlebnis und lassen sie nie langweilig werden.

Ihre Übernachtungsplätze liegen zum größten Teil an einigen der schönsten Seen unserer Region. Zum Baden laden der Sternhagener-, Wrietzner-, Stiern-, Oberucker-, Haus-, Krummer- und Pinnower See ein. Entdecken Sie das Verborgene und begeben Sie sich auf Wanderschaft durch unser Naturreich.

Schon in "grauer Vorzeit" wussten die Menschen die Vorzüge der Uckerseen-Region zu schätzen und siedelten sich hier an. Verschiedenste Funde aus dieser Zeit legen heute darüber Zeugnis ab.

Der "Wallpfad" - ein Erlebnispfad der besonderen Art führt sie vorbei an slawischen Burgwällen, streift unterschiedliche Kulturepochen, verbindet die historischen Orte miteinander und gibt ihnen gleichzeitig die Möglichkeit, sich rechts und links des Weges von der eiszeitlich geprägten uckermärkischen Landschaft verzaubern zu lassen - frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel.

Das Land atmet ruhig. Es bewahrt seinen Lebensrhythmus seit Jahrhunderten.

Die tiefen Wälder der Schorfheide mit ihren alten, ehrwürdigen Eichen, die zahllosen schillernden Seen, die geheimnisvollen Moore und die geschwungenen Hügel beherbergen Leben in selten gewordener Fülle.

Stunden können vergehen ohne menschliche Begegnung, aber Tiere, so scheint es, sind immer in der Nähe. Schwarzwild, Rothirsch, Schwarzstorch, Eichelhäher, Schwarzspecht und Kranich hinterlassen ihre Spuren und lassen sich beobachten.

Die Siedlungen der Menschen, die krummen, sandigen Wege, die Äcker und die Häuser haben genügend Raum gelassen für See- , Schrei- und Fischadler. Und das Holz der unzähligen Fachwerkbauten ist älter als viele Menschenleben. Der rote Backstein, aus dem Kirchen, Wohnhäuser, Ställe und Speicher gebaut wurden, ist Teil einer Landschaft, die Harmonie ausstrahlt.

Drei Tage Landlust spüren

Zu Fuss zwischen Biosphärenreservat und Nationalpark.
Kein Auto, kein Hotel, keine Menschenseele.
Nur sie und zauberhafte Landschaft.

Weiterlesen...
A A A